Störungsdienst 04643 - 2560 wasserwerk@wzv-ostangeln.de

Wasserzweckverband Ostangeln

StörungsdienstÜber uns

Störungsdienst

Rufnummer: 04643 – 2560
Mail: wasserwerk@wzv-ostangeln.de

 

Aktuelles

Werksbesichtigung

Werksbesichtigung

Im Rahmen des Stadtradelns hat die Gemeinde Maasholm das Wasserwerk in Stenderup besichtigt. Es haben 33 Personen an dem Ausflug teilgenommen.

mehr lesen

01

Was wir tun

Der Wasserzweckverband (WZV) versorgt seit 1960 das östliche Angeln mit Trinkwasser. Mit einer jährlichen Abgabemenge von rund 530.000 m³ werden die 10 Gemeinden, 3.300 Wasseranschlüsse über ein 195 km langes Rohrleitungsnetz mit 330 Hydranten versorgt.

02

Unser Vorgehen

Wir sorgen in unserer täglichen Arbeit für einen reibunglosen Ablauf der Frischwassergewinnung sowie der Verteilung an alle Verbraucher. Grob zusammengefasst fallen darunter die Bereiche Wasserförderung, Oxidation, Filtration, Wasserspeicherung, Wasserverteilung, Wartung und Instandhaltung.
03

Unsere Aufgabe

Insgesamt ist die Tätigkeit des WZV darauf ausgerichtet, sicherzustellen, dass das aufbereitete Wasser den strengen Qualitätsstandards entspricht, die für den menschlichen Verbrauch erforderlich sind. Dies beinhaltet eine Kombination aus technischen Prozessen, Laboranalysen und kontinuierlicher Überwachung, um sauberes, sicheres und zuverlässiges Trinkwasser für alle Anschlussnehmer bereitzustellen.

Der Lauf des Wassers

 

L
Brunnen des Wasserzweckverband Ostangeln

Die Brunnen

Der WZV unterhält drei Tiefenbrunnen, Brunnen 2 und 5 mit einer max. Tiefe von 109 m und Brunnen 4 mit einer max. Tiefe von 78 m.

L

Pumpen

In den Brunnen befinden sich Unterwasserpumpen die das Rohwasser über Rohwasserleitungen zum Wasserwerk transportieren.

L

Aufbereitungsanlagen

Angekommen im Wasserwerk wird das Rohwasser in den Aufbereitungsanlagen durch mit Sauerstoff angereicherte Oxidatoren gepresst, über Rohrleitungen zu und durch die mit Quarzkies gefüllten Filteranlagen gedrückt.

L

Filteranlagen

In den Filteranlagen findet dann das Herausfiltern von Eisen und Mangan statt, sodass am Ausgang der Filter das so genannte Reinwasser / Trinkwasser entsteht.

L

Reinwasser

Danach wird das Reinwasser über Rohrleitungen zu den drei Trinkwasser Behältern mit einem maximalen Gesamtvorrat von 1.500 m³ gefördert.

L
Reinwasserpumpen

Reinwasserpumpen

Aus den Trinkwasser Behältern entnehmen dann über Rohrleitungen 5 Reinwasserpumpen die Wassermenge die im gesamten Versorgungsgebiet benötigt wird.

L

Wasserverteilungsrohrnetz

Damit bei jedem Verbraucher das Trinkwasser ausreichend ankommt befindet sich in dem Versorgungsgebiet ein sogenanntes spinnenartiges Wasserverteilungsrohrnetz.

L

Instandhaltung

Alle diese Behälter, Armaturen, Rohrleitungen und sonstigen Anlagenteile in Wasserförderung, Wasseraufbereitung, Wasserspeicherung und Wasserverteilung bedürfen Wartungs-, Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten.

Um diese Arbeiten durchzuführen zu können, stehen dem Wasserzweckverband im Wasserwerk in Stenderup drei Mitarbeiter zur Verfügung.

Die Geschäftsstelle befindet sich in dem Amt Geltinger Bucht.

Satzungen des WZV Ostangeln

Hier finden Sie die Satzungen des Wasserzweckverband Ostangeln zum Download.

Dokumente zum Download

Hier finden Sie Dokumente des Wasserzweckverband Ostangeln zum Download.

 

Prüfbericht vom 19.05.2024

Im Anhang der Prüfbericht zum Download. https://wzv-ostangeln.de/wp-content/uploads/2024/06/Kd_1501797_Wasserzweckverband_Ostangeln_Auftrag_2335147.pdf

Jahresabschlüsse WZV Ostangeln

Hier finden Sie die Jahresabschlüsse des Wasserzweckverband Ostangeln zum Download.

 

Protokolle des WZV Ostangeln

Hier finden Sie die Protokolle des Wasserzweckverband Ostangeln zum Download.

Mitglieder der Verbandsversammlung

Bürgermeister Boris Kratz – Gelting
Mathias Brehmer – Gelting
Hinrich Maack – Gelting
Cord Petersen – Gelting
Thomas Asmussen – Gelting
Bernd Kraack-Petersen – Gelting
Dirk Rütterswoerden – Gelting
Bürgermeister Ernst-Wilhelm Greggersen – Hasselberg
Peter Scheumann – Hasselberg
Holger Schipplock – Hasselberg
Bürgermeister Wolfgang Kraack – Kronsgaard
Bürgermeister Kay-Uwe Andresen – Maasholm
Wolfram Habermann – Maasholm
Bürgermeister Dirk Hansen – Nieby
Bürgermeister Thomas Johannsen – Niesgrau
Bürgermeister Karl Nagel – Pommerby
Bürgermeister Stefan Meyer – Rabel
Arne Hinterkopf – Rabel
Bürgermeister Jörg Theet-Meints – Rabenholz
Bürgermeister Dr. Claus Messer – Stoltebüll

Mitglieder des Hauptausschusses

Bürgermeister Wolfgang Kraack – Vorsitzender
Bürgermeister Dirk Hansen – stellv. Vorsitzender
Bernd Kraack-Petersen
Dirk Rütterswoerden
Holger Schipplock
Wolfram Habermann
Arne Hinterkopf

Wasserzweck­verband Ostangeln

Seit 1960 versorgt der Verband das östliche Angeln mit Frischwasser.

Im Jahre 1960 wurde der damalige Wasserbeschaffungsverband Ostangeln für die Gemeinden Gelting, Hasselberg, Kronsgaard, Maasholm, Nieby und Pommerby gegründet.

1995 wurde er in einen Zweckverband umgewandelt. Rabel, Teile von Stoltebüll und Stangheck sowie der Ortsteil Koppelheck der Gemeinde Niesgrau werden heute mit versorgt.

Seit 20.07.2023 leitet Thomas Asmussen als Verbandsvorsteher ehrenamtlich die Verwaltungsgeschäfte, die vertraglich auf das Amt Geltinger Bucht übertragen sind.

Heute werden mit dem Leitungsnetz von 195 Kilometern rund 3.200 Haushalte mit Frischwasser beliefert. Die jährliche Fördermenge beträgt rund 550.000 Kubikmeter. Den Freiwilligen Feuerwehren stehen im Versorgungsnetz 320 Hydranten zur Verfügung.

Unsere Zukunft?

  • Unterhaltung- und Sanierungsarbeiten am gesamten Rohrnetz
  • Umstellen auf funkende Ultraschallwasserzähler zur einfacheren Auslesung und Abrechnung
  • Digitale / Elektronische Messung der Brunnen und Grundwassermeßstellen
  • Erneuerung der gesamten Notstromversorgung
  • Erstellung einer energieeffizienten Stromerzeugungsanlage zur Eigenversorgung
  • Vermessung und Erstellung eines digitalen Rohrleitungskatasters

Der Neubau des Wasserwerkes wird im unteren Artikel genauer beschrieben.

Bau des neuen Wasserwerks

Warten Sie gespannt auf den Neubau des Wasserwerkes in Gelting? Hier finden Sie die Konzeptstudie zum Neubau des Ingenieurbüros Gagatek zum Download.

Unser Team stellt sich vor

Michael Gröhnke

Michael Gröhnke

Wassermeister

Volker Führing

Volker Führing

Wasserwerker

Johannes Rossmann

Johannes Rossmann

Wasserwerker

Thomas Asmussen

Thomas Asmussen

Verbandsvorsteher

Wolfgang Kraack

Wolfgang Kraack

Vorsitzender Hauptausschuss

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie uns gerne!

7 + 14 =

Wasserzweckverband Ostangeln

Holmlück 2
24972 Steinbergkirche

Tel: 04643 – 2560
Mail: wasserwerk@wzv-ostangeln.de